Leselaunen

Leselaunen (6) | Öfter mal nichts Neues

Eine Aktion von Trallafittibooks
Herzlich Willkommen zu meinem Wochenrückblick! In den Leselaunen lasse ich die vergangene Woche nochmal Revue passieren. Ich update die monatliche Leseliste, erzähle euch was in der Woche buchiges bei mir los war, wie es mit dem Bloggen gelaufen ist und was mich außerhalb der Internetwelt beschäftigt hat. Die erste Arbeitswoche hat mich einiges an Nerven und Zeit gekostet, wodurch mein buchiges Leben mal wieder etwas zu kurz gekommen ist.

Leseliste April

Die Seelenlicht-Chroniken | Katrin Gindele 
Eternal Fire | Katrin Gindele
Lachen der Toten | Kim Leopold
Bleiben einzig und allein wir | Kim Leopold
Silberschwingen | Emily Bold
Die Kinder der Götter | Pamela Gelfert 
One of us is lying | Karen M. McManus
Palace of Glass – Die Wächterin | C. E. Bernard
Das tiefe Blau der Worte | Cath Crowley 
Einmal im Jahr für immer | Sarah Ricchizzi
Das Spiel des dunklen Prinzen | Ney Sceatcher

ungelesen | lese ich gerade | gelesen


Was lese ich gerade?

Auf der Leipziger Buchmesse habe ich den dritten Band der Fire-Trilogie von Katrin Gindele als Rezensionsexemplar erhalten. Die ersten beiden Teile habe ich ein paar Wochen vor Eröffnung meines Blogs gelesen, was also schon über 1 Jahr her ist. Deshalb habe ich entschieden, die Reihe nochmal vollständig nacheinander zu lesen, damit ich alle Teile rezensieren kann. Das heißt, aktuell rereade ich “Cold Fire” von Katrin Gindele und verliebe mich zum zweiten Mal Stück für Stück mehr in Logan, den Protagonisten. In einem meiner ersten Beiträge auf dem Blog habe ich euch im Zuge des Favorite Hero Fridays Logan ein bisschen genauer vorgestellt und erklärt, wieso er für mich ein absoluter Bookboyfriend ist. Wenn ihr euch auch ein bisschen verlieben wollt, könnt ihr den Beitrag hier nochmal nachlesen: Bookboyfriend-Fieber! Ich stelle vor: Logan


Wie ist meine Lesestimmung?

Meine erste Frühschicht-Woche hat mal wieder zu akutem Schlaf- und Motivationsmangel geführt. Aber “Bleiben einzig und allein wir” von Kim Leopold war eine willkommene Flucht aus dem Alltag, weshalb ich es jeden Abend vor dem Einschlafen noch zur Hand genommen habe. Mittlerweile konnte ich es auch beenden und wie bisher bei jedem Buch von Kim, muss ich sagen, dass ich mal wieder total entzückt bin! Die Geschichte von Faisal und Lorraine geht mal wieder direkt ins Herz. Nächste Woche ist endlich offiziell der Releasetag und ich freue mich selber schon total, dass Printexemplar bald in den Händen zu halten. Auch, wenn der Arbeitsalltag mich also wieder fest im Griff hat, darf das Lesen einfach nicht fehlen. 🙂


Wo ist meine Motivation?

Diese Woche war es insgesamt ziemlich still auf dem Blog, aber naja, Geld verdienen hat leider Vorrang. Ohne Geld keine Bücher, ohne Bücher kein Blog. Macht Sinn, oder? 😀 Anfang der Woche ging die Rezension zu “One of us is lying” online und jaaa.. offiziell war es das auch schon. Inoffiziell, also hinter den Kulissen, warten für nächste Woche einige Beiträge, an denen ich fleißig arbeite. Unter anderem ausnahmsweise mal ein Video und ich bin selber schon gespannt, wie das wird. Ich bin ja absolut kein Kameramensch und werde wahrscheinlich drei Millionen Versuche brauchen, bis ich ansatzweise zufrieden sein werde, haha. Übrigens drehen sich alle geplanten Beiträge um “Bleiben einzig und allein wir”. Ich muss Kim einfach ein bisschen fangirlen und deshalb werdet ihr mit ganz vielen tollen Sachen zu ihrem neuen Buch bombardiert. #sorrynotsorry


Und sonst so?

Nach einem langen Schulblock, fing am Dienstag für mich die erste Arbeitswoche an. Wie gesagt, Frühschicht führt bei mir grundsätzlich zu akutem Schlaf- und Motivationsmangel, aber ich hab es trotzdem irgendwie überlebt. Die neue Station gefällt mir total gut und die Arbeitskollegen sind wirklich genial. Ich weiß nicht, wann ich das letzte mal so viel Spaß auf der Arbeit hatte, wie in der letzten Woche. Da ich neben Arbeit und Haushalt aber nicht mehr viel zustande gebracht habe, liefen die Nachmittage fast ausschließlich unter dem Motto Netflix & Chill. Die liebe Nicci von Trallafittibooks hat in den letzten Wochen so viel von der Serie Arrow geschwärmt, dass ich nicht widerstehen konnte, sie auch endlich mal wieder anzusehen. Ich habe Arrow damals schon im Fernsehen verfolgt, allerdings verliere ich da immer schnell den Überblick, weshalb es irgendwann einfach in Vergessenheit geriet. Nun habe ich einfach wieder bei der ersten Folge angefangen und bin absolut begeistert. Niccis Beitrag 5 Gründe, warum sich die Serie Arrow lohnt kann ich so absolut unterschreiben und ich bin ihr dankbar, dass sie mich an diese tolle Serie erinnert hat. (Danke, Nicci!)
Mittlerweile bin ich schon bei Folge 15 der ersten Staffel angelangt und befürchte, dass ich die Folgen mal wieder viel zu schnell durchgucken werde. Binge-Watching, yay!
Ja – viel mehr habe ich dann auch nicht zu berichten. Es darf auch mal langweilig sein. Ich hab mir nichts gebrochen, nichts kaputt gemacht, habe gearbeitet, geschlafen, ein bisschen gelesen und gehe meiner Serien-Sucht nach.


Worauf freue ich mich nächste Woche?

  • auf das Wochenende, an dem es wahrscheinlich endlich mal wieder feiern geht
  • ein paar hoffentlich ebenso lustige, angenehme Dienste wie die in der letzten Woche
  • die Releaseparty zu “Bleiben einzig und allein wir”

Nun seid ihr dran: Was lest ihr momentan? Wie war eure Woche? Was hat euch beschäftigt und worauf freut ihr euch in der nächsten? Lasst es mich wissen!

Weitere Leselaunen:
Booknerds by Kerstin: Countdown zum Urlaub startet jetzt
Schwarzbuntgestreift: Ein Jahr Hundemami
Stars, stripes & books: Wohnungsputz und Sonne pur
Trallafittibooks: Das Leben einfach mal in Knoblauch tunken
Sarah Ricchizzi: Wir sind Sherlock 

Fotos: buchbunt.blog // Angelique Dapper

Loading Likes...

4 thoughts on “Leselaunen (6) | Öfter mal nichts Neues”

  1. Lieber Cookiebrownie,

    mir ging es ähnlich, nur das deine Liebe zur Arbeit bei mir wieder mal in Stress umgeschlagen hat und das wird auch nicht besser in der nächsten Zeit. Naja, zumindest muss ich nächste Woche nicht wieder alleine Spätschicht schieben, das ist schon mal ein Riesen Vorteil.
    Arrow hab ich auch lange Zeit mal geguckt, aber mit der Zeit die Story irgendwie verloren. Vielleicht fange ich auch mal wieder an. In der Spätschicht bietet sich sowas viel eher an.
    Was zum Teufel ist denn Binge-Watching? Also Watching erklärt sich mir ja noch. Aber Binge? XD
    Ich bin aktuell wieder mit Plänen vollgestopft und muss erstmal alles umsetzen. Irgendwie. X.x

    Cookiebrownieliebe <3

  2. Cookiebrownie,

    das tut mir leid. Ich hoffe, dass sich der Stress auf der Arbeit bald mal wieder erledigt hat. Ich weiß, wie doof und kräftezehrend es ist, wenn man gerade nicht wirklich Spaß an der Sache hat. Deswegen bin ich auch wirklich froh, dass das Team es auf dieser Station mal so angenehm macht.

    Zum Binge Watching kopiere ich dir mal Wikipedia: Unter Binge Watching oder Binge Viewing (vom engl. Binge = Exzess), auch Komaglotzen oder Serienmarathon genannt, versteht man das Schauen von mehreren Folgen einer Fernsehserie am Stück. 😀 Arrow ist wirklich gut, es lohnt sich, da nochmal anzufangen. Ich hab gestern die erste Staffel noch durch geguckt. xD

    Pläne sind ja auch so gar nicht meins. Mir fehlt da absolut die Disziplin, mich an solche Sachen zu halten. Ich sollte unbedingt mal damit anfangen, mir auch Listen etc. zu machen, weil ich sonst ständig den Überblick verliere. 😀

    Ich hoffe, du hast eine angenehme Woche.
    Ganz große Cookiebrownieliebe. <3

  3. Hallo Angie,

    ich hab momentan auch fast keine Zeit für irgendwas. D: Nicht mal zum Serien gucken. Immerhin kann ich heute mal wieder ein bisschen was erledigen. Freier Tag und so. Da fühle ich mich dann gleich wieder ein wenig besser.

    Ich wünsche dir eine schöne Woche!

    Liebe Grüße
    Denise

  4. Bei Arrow bin ich anfang der dritten Staffel ausgestiegen. Wir hatten das immer auf Vox geschaut, aber sind dann irgendwann rausgekommen, wie das halt so ist wenn man wöchentlich dran denken muss. Werde das wohl auch irgendwann mal auf Netflix weiterschauen, weil ich den Cast mag. Vom Arrowverse selbst ist und bleibt “The Flash” aber mein Liebling, weil ich die Hauptfigur liebe und seinen Humor.

    Das du deine neue Arbeit magst finde ich super. Das ist echt wichtig, dass man sich mit den Kollegen gut versteht und sich wohlfühlt. Wünsche dir da weiterhin viel Erfolg und kann verstehen, wenn der Blog dann mal hinten anstehen muss. Geht mir in stressigen Zeiten ähnlich.

    Danke auch für dein liebes kommentar.
    Aww Dankeschön für dein liebes Kompliment, das freut mich echt riesig zu hören <3.
    Ja ging mir ähnlich, ich war richtig geschockt, da ich damit nicht gerechnet hatte. Beobachte ja immer die Quoten meiner Lieblingsserien und obwohl die gesunken sind, hatte ich wegen der internationalen Output Deals, die die Serie ja sehr bekannt machen mit einer Fortführung gerechnet. Das man das nun gar nicht bedacht hat, kann ich nicht nachvollziehen, da komme ich mir als Zuschauer der nicht in den Usa lebt auch irgendwie verarscht vor.

    Finde es aber toll, dass Tom Ellis so für eine weitere staffel kämpft, das zeigt ja wie viel Herzblut dahinter steckt und so lange er postet das wir die Hoffnung nicht aufgeben sollen, tue ich das auch nicht, da er ja an den Gesprächen beteiligt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.