Leselaunen

Leselaunen (3) | Einfach mal nichts tun

Eine Aktion von buchbunt.blog
Happy Mondaaaaay. Und wieder ist eine Woche vergangen! Ab diesem Wochenrückblick werde ich eine weitere Kategorie in die Leselaunen aufnehmen: eine Leseliste. Ich dachte anfangs, dass ich keine bräuchte und irgendwie hatte ich immer im Kopf, dass ich zwingend alle Bücher lesen muss, die dann auf dieser Liste stehen. Allerdings habe ich es bei anderen nun oft genug gesehen und habe auch verstanden, dass es für mich auch nur eine Erinnerung sein kann, welche Bücher ich gerne lesen möchte. Für mich wird die Leseliste also eine Orientierung sein, um nicht den Überblick zu verlieren und mir die Entscheidung, was ich als nächstes lese, ein bisschen einfacher zu machen.

Leseliste April

Die Seelenlicht-Chroniken | Katrin Gindele 
Eternal Fire | Katrin Gindele
Lachen der Toten | Kim Leopold
Silberschwingen | Emily Bold
Die Kinder der Götter | Pamela Gelfert 
One of us is lying | Karen M. McManus
Palace of Glass – Die Wächterin | C. E. Bernard
Das tiefe Blau der Worte | Cath Crowley 
Einmal im Jahr für immer | Sarah Ricchizzi

ungelesen | lese ich gerade | gelesen


Was lese ich gerade?

Ich lese mal wieder alles durcheinander. Gestern habe ich mit “Das tiefe Blau der Worte” von Cath Crowley begonnen, welches in der Woche bei mir eingezogen ist. Viel kann ich dazu noch nicht sagen, weil ich erst ungefähr 20 Seiten gelesen habe, aber ich freue mich sehr auf dieses Buch. Zusätzlich habe ich heute mit “Einmal im Jahr für immer” von Sarah Ricchizzi begonnen, ein Buddyreading mit Rika. Das hatten wir schon eine ganze Weile vor und nun nehmen wir es endlich mal in Angriff! Wir haben uns ein Ziel von ca. 50 Seiten am Tag gesetzt, weshalb ich es quasi “nebenbei” lese. Außerdem lese ich schon seit einer Weile an “Die Kinder der Götter” von Pamela Gelfert. Die Grundidee finde ich richtig genial, aber irgendwie komme ich mit E-Books derzeit nicht so schnell voran wie gewöhnlich, weshalb das Buch leider nicht meine volle Aufmerksamkeit bekommt, die es eigentlich verdient hätte. Im Großen und Ganzen gefallen mir aber alle drei Bücher bisher ganz gut.
Da die Kinder der Götter ja noch eher unbekannt sind, bekommt ihr hier noch den Klappentext:
Götterkinder, so nennt man jene, welche mit der Macht eines Gottes ausgestattet sind. Als Piraten befahren sie die Meere, gebrandmarkt mit dem Zeichen des Gottes, der sie auserwählt hat. Untereinander führen sie grausame Schlachten, bringen ihrem Gott Ruhm oder Schande. Denn sie sind Teilnehmer eines Wettstreites, bei dem es um mehr als nur den Sieg geht. Als Katherine Loriala eines Tages Piraten in die Hände fällt, droht der Wettkampf plötzlich auch ihr beschauliches Leben zu kentern. Denn der Kapitän Samuel Scyllaeus ist ein Auserwählter eines Gottes. Doch obwohl die Götterkinder als wahre Teufel verschrien sind, kann sich Katherine der Faszination nicht entziehen, die der ruhige und geheimnisvolle Kapitän auf sie ausübt. (Quelle: Amazon)
Neuzugänge der letzten Woche

Wie ist meine Lesestimmung?

An diesem Punkt habe ich immer noch nichts zu meckern. In der letzten Woche habe ich “Games of Flames” von Nina MacKay (Rezension) und “Die Seelenlicht-Chroniken” von Katrin Gindele beenden können. Zu den Seelenlicht-Chroniken verrate ich euch noch nichts, weil das Schätzchen ja erst im Mai erscheint. Ihr müsst euch also leider noch gedulden. 😉
Der März war für mich ein unglaublich guter Monat, mit Büchern, die mir fast auschließlich gefallen haben und die ich auch zügig beenden konnte – bisher hat sich das auch im April nicht geändert und darum bin ich sehr froh. Das Wort “Leseflaute” ist mir durchaus bekannt, gerade kriecht sie aber in irgeneiner Ecke herum und lässt mich in Frieden meine Bücher genießen.


Wo ist meine Motivation?

Auch was die Blogarbeit angeht bin ich sehr zufrieden. Mein Arm ist wieder fit, was heißt, dass ich fleißig die Beiträge und Rezensionen nachholen kann. Gestern ist auch endlich mein Messerückblick der LBM 2018 fertig geworden und ich war selber überrascht, wie viel ich eigentlich zu erzählen hatte. Es hat total Spaß gemacht, sich nochmal an die Zeit zurückzuerinnern und besonders, mir die vielen Fotos nochmal anzugucken. …. Wann ist endlich wieder Messezeit?!
Außerdem habe ich mich dazu aufgerafft, mich ein bisschen mit dem Monster DSGVO auseinanderzusetzen. Ich werde erstmal nicht viel machen, weil ich abwarten möchte, was Blogger noch anpasst – aber ich weiß wenigstens schon mal, was im Ernstfall bald auf mich zukommen wird und was ich dann zu tun habe.
Was mich im Bezug auf den Blog in der letzten Woche am meisten gefreut hat, war die Ankunft des Postboten. Der hatte nämlich meinen bestellten Minibackdrop dabei. Also quasi eine Art Fototapete, welche ich als Hintergrund für meine Blogfotos nutzen möchte. Vorher habe ich bloß ein weißes Tuch benutzt oder einfach hier und da in der Wohnung fotografiert, aber ich wollte es einfach einheitlicher haben und ich bin bisher richtig begeistert davon. Hier im Beitrag seht ihr dann auch schon, wie das ganze dann auf den Fotos aussieht. Findet ihr es auch so schön wie ich? 🙂


Und sonst so?

Nachdem ich Dienstag sehr überraschend schon die Klausur nachschreiben musste, habe ich danach beschlossen, die restliche Woche einfach mal nichts zu tun. Also jedenfalls nichts wirklich produktives, natürlich abgesehen von der Blogarbeit. Ich habe also die ganze Woche viel geschlafen, die Serie “Lucifer” für mich entdeckt und durchgesuchtet und selbstverständlich gelesen.
Um meine Couch nicht verlassen zu müssen, habe ich nach einer Ewigkeit mal wieder meinen Laptop hervorgekramt. Der Gute hat mir aber schnell zu verstehen gegeben, dass er seine besten Zeiten schon hinter sich hat und ich wurde ein wenig vom Pech verfolgt. Oder eher fühlte ich mich wie “alles, was ich anfasse, geht kaputt”. Am Anfang lief alles erstmal ganz gut. Dann, ohne Vorwarnung, ging der Laptop aus und ließ sich nicht mehr anschalten. Nach ungefähr 3 Stunden summte es aufeinmal neben mir und ich registrierte, dass er sich scheinbar von alleine wieder hochgefahren hatte. Darüber habe ich mich natürlich total gefreut und auch sofort fleißig weiter gearbeitet – bis ca. 3 Uhr Samstag nachts. Dann wollte ich was trinken und habs irgendwie geschafft, den Inhalt der Flasche nicht in meinen Mund zu führen, sondern es auf dem Laptop zu verteilen. Das fand dieser natürlich nicht so toll, woraufhin er wieder einfach ausging. Panisch habe ich den Laptop in seine Einzelteile zerlegt um alles möglichst trocken zu machen, habe dabei aber festgestellt, dass die Flüssigkeit nicht bis ins Innere vorgedrungen war – Gott sei Dank. Funktioniert hat er danach trotzdem nicht. Frustiert wie ich war, habe ich mich einfach ins Bett gelegt und gehofft, dass am nächsten Tag alles wieder gut ist. Sonntag frühs habe ich dann einfach mal probiert ihn wieder anzuschalten und – oh Wunder! – er lief tatsächlich wieder ohne Probleme. …. Nunja. Dafür hat dann später am Abend mein Netzteil den Geist aufgegeben. Das heißt also, mein Laptop funktioniert aus unerklärlichen Gründen immer noch – hat nun aber keinen Akku mehr, weshalb mir das so gar nichts bringt. Daaaanke für nichts, liebe Technik.
Um aber wieder über was positives zu reden: Gestern haben wir den Tag genutzt und unseren Grill angeworfen. Fleisch und Sonne, das war schon fast perfekt. Ganz perfekt wurde es dann dadurch, dass ich einfach bis es dunkel wurde im Garten sitzen geblieben bin und in aller Ruhe lesen konnte! Ich habe wieder einmal gemerkt, wie sehr das gute Wetter die Laune heben kann. Ich mag es zwar auch mich im Winter mit heißer Schokolade auf der Couch einzukuscheln, aber langfristig brauche ich einfach das Sonnenlicht.


Worauf freue ich mich nächste Woche?

  • auf weitere warme Tage, auch wenn es zwischendurch wieder Regnen soll 🙁
  • am Samstag eventuell das Drachennest zu besuchen
  • bis auf 3 Stunden heute und 3 Stunden am Mittwoch die restliche Woche keine Schule zu haben


Nun seid ihr dran: Was lest ihr momentan? Wie war eure Woche? Was hat euch beschäftigt und worauf freut ihr euch in der nächsten? Lasst es mich wissen!

Weitere Leselaunen:
Booknerds by Kerstin: Einmal Potter, immer Potter
Trallafittibooks: Frühjahrsputz auf dem Blog
Aus dem Leben einer Büchersüchtigen: Alpakas, ein Drittel Taubheit & das Sehnen nach dem Wochenende
Schwarzbuntgestreift: Das geht ja schon wieder gut los
Stars, stripes & books: Die Payback Punkte Eskalation
Sannes Bookcatalogue: Von gealterten Bratheringen und ersten Gartenerfahrungen

Fotos: buchbunt.blog // Angelique Dapper
Loading Likes...

8 thoughts on “Leselaunen (3) | Einfach mal nichts tun”

  1. Hey!
    Ach das mit dem Laptop ist ja echt ärgerlich.
    Da hat ja ein Ereignis das nächste gejagt. 🙁
    Games of Flames interessiert mich sehr, auch wenn ich Ninas Bücher punktuell zu albern finde.
    Mit Einmal im Jahr für immer wünsche ich dir ein tolles Leseerlebnis, es gehörte letztes Jahr zu meinen Highlights.

    Liebe Grüße,
    Nicci

  2. Huhu
    One of us is lying interessiert mich sehr! Vielleicht hole ich mir das auch noch, mal sehen! Das mit dem Laptop ist doof. Bei mir zickt dafür der TV nach vielen, vielen Jahren und ich weiss noch nicht, ob ich mich freuen oder ärgern soll. Schliesslich kosten diese Dinger ja alle eine ganze Stange Geld, wenn man sie ersetzen muss. Dafür hat man dann wieder die neuste Technik am Start. Hach 😀
    Hab eine gute Woche, LG, Tabea

  3. Mein Laptop mag einfach generell gar nichts. :/ xD
    Gott sei Dank funktioniert der von meinem Freund ohne Probleme. …. *moooiiins, meins meins*

    Ich hoffe immer noch so sehr, das ein Wunder geschieht und ich über die FBM Urlaub bekomme. 🙁 Die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Cookiebrownieliebe <3

  4. Hey! 🙂

    Games of Flames war auch mein erstes Buch von Nina. Die vorherigen wirkten für mich auch immer ein bisschen zu "drüber", weshalb ich mich immer davon ferngehalten habe, aber Games of Flames hat mich nun wirklich überrascht. Ich hoffe, dir wird es dann auch gefallen, die Story an sich finde ich nämlich wirklich toll.

    Danke dir! Durch dich bin ich auch erst auf Sarah aufmerksam geworden und bisher gefällt es mir.

    Liebe Grüße,
    Angie

  5. Hey Tabea!

    One of us is lying wurde mir einfach von allen Seiten empfohlen, auch schon, als es noch nicht mal übersetzt war. Ich musste es einfach haben! Es klingt mal nach was anderem und auch eher untypisch für mein Leseverhalten, weshalb ich noch gespannter bin, wie ich es dann finde.

    Ohje, ich kann wenigstens noch den Laptop von meinem Freund oder halt meinen normalen PC benutzen. Wenn mein Fernseher aufgeben würde, wäre ich noch mehr am verzweifeln. Aber man will ja dann auch sofort das Vernünftigste und Beste haben, was dann auch wieder dreimal so viel kostet. Wennschon, dennschon. 😀

    Wünsche dir auch eine schöne Woche und liebe Grüße,
    Angie

  6. Guten Morgen!

    Ich lese momentan ein Buch von einer Freundin zum Test. Was es ist, darf ich aber nicht verraten. 🙂 Dazu lese ich parallel noch Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern und Der Winter erwacht von C.L. Wilson.
    Meine Wochen sind momentan erfüllt vom Lernen für die Abschlussprüfung. Es wurden uns 24 Themen genannt, zu denen jeweils eine Aufgabe in der schriftlichen Prüfung kommen wird. Die Hälfte der Themen hat mir einfach nichts gesagt und im ersten Moment bin ich total ausgeflippt. Aber mittlerweile hab ich schon 16 Zusammenfassungen zusammen und bin guter Dinge, dass ich alles lernen kann und die Prüfung nicht schwer wird. Meine Freundinnen helfen mir auch dabei und ich helfe ihnen, also kann es einfach nur klappen. 🙂

    Wenn Technik versagt, ist es doch immer blöd. Bei mir gibt mein Handy langsam den Geist auf… Es könnte doch wenigstens noch bis August warten, bis ich meinen ersten richtigen Lohn als ausgelernte Arbeitskraft bekomme. D:
    Ich drücke dir die Daumen, dass sich bei dir mit deinem Laptop bald alles wieder beruhigt.

    Die ganzen Bücher, die du auf der Leseliste hast, sagen mir nichts. Aber Palace of Glass hab ich jetzt schon auf mehreren Blogs gesehen. Da ist wohl wieder ein Hype an mir vorbei gegangen, hups. 😀 Die Kinder der Götter spricht mich aber vom Klappentext her schon an. Magst du mir dann verraten, wie es dir gefallen hat?

    Ich wünsche dir einen schönen Freitag!

    Liebe Grüße
    Denise (Seele's Welt)

  7. Guten Morgen Denise!
    "Der Winter erwacht" klingt sehr interessant, da musst du mir dann mal sagen, wie du es fandest. Im Austausch verrat ich dir dann was über die Kinder der Götter. 😉

    Bei mir steht auch bald das Examen an und ich habe immer noch nicht mit dem lernen angefangen, das wird noch eine riesen Katastrophe geben. Aber das klingt bei dir ja wirklich sehr zuversichtlich und letztendlich macht man sich ja immer mehr Stress bei sowas, als es dann wirklich wert ist. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Glück und Erfolg für deine Prüfungen, ich bin mir sicher, du schaffst das!

    Ja, besonders, weil Technik einfach so teuer ist. Wenn mein Handy aufgeben würde, wäre ich total aufgeschmissen, da ist es zum Glück "nur" der Laptop, den ich nun nicht zwingend brauche. Aber was macht man heutzutage ohne Smartphone!? 😀 Ich hoffe, deins hält noch ein bisschen durch!

    Ich wünsche dir auch einen schönen Freitag und ein tolles Wochenende. <3

    Liebe Grüße,
    Angie

  8. Das mach ich doch gern. 😀 Bisher gefällt es mir gut, aber ich sag dir Bescheid, wenn ich durch bin.

    Oh, da wünsche ich dir auch ganz viel Erfolg. 🙂
    Vielen Dank! Ich bin mir ebenfalls sehr sicher.

    Ohja, ohne Smartphone geht gar nichts. XD Danke, ich hoffe es auch. 😀

    Danke, wünsche dir auch ein tolles Wochenende. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.