rezension

Tränen der Göttin – Erwacht | Bettina Auer

Tränen der Göttin – Erwacht | Bettina Auer |  Teil 1/5 | 97 Seiten | Zeilengold Verlag | eBook 0,99€ | ASIN B0743KZD2Q 
Kaufen: → Verlag ; → Amazon

“Káyra Evgres, du bist hier, weil du auserwählt wurdest, unsere Welt Mágra zu beschützen. 
[…]
Bist du bereit, dein Schicksal anzunehmen?”
#Cover

Marie Graßhoff am Werk. Die Farbgebung des Covers gefällt mir wahnsinnig gut. Ein besonderer Eyecatcher ist der kleine Baum, der in der Geschichte sogar eine wichtige Bedeutung hat. Zudem ist die junge Dame wirklich wunderschön anzusehen und im Gesamtbild ergibt es mal wieder ein wundervolles Cover!

#Klappentext
Dass dieser Tag kommen würde, stand für Káyra immer fest… aber so? Mitten in der Nacht wird sie von Semar, einem Priester, entführt und auf die Festung Lýdris verschleppt. Dort soll Semar sie auf ihre Aufgabe als Auserwählte der Heiligen Göttin vorbereiten. Was diese beinhaltet, vermag Káyra jedoch keiner zu sagen. Eines aber ist gewiss – ihr Überleben ist nicht eingeplant.

#Meine Meinung
Káyra Evgres ist nicht bereit dazu, ihr Leben zu opfern und scheint doch keine Wahl zu haben. Als junges Mädchen von der Heiligen Göttin berührt, ist sie nun dazu verpflichtet eben dieser zu dienen und wahrscheinlich sogar ihr Leben dafür zu geben. Obwohl Káyra von ihrem Schicksal und um die Legenden wusste, wird sie aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen und findet sich plötzlich in Lýdris wieder.

Obwohl sie eigentlich ein sehr aufgewecktes und nicht wortkarges Mädchen ist, ist Káyra mit der Situation überfordert. Sie ist mit ihrem Schicksal nicht einverstanden und weiß nicht, was sie von ihrer Bestimmung und den Menschen halten soll, die sie entführt haben, damit sie der Göttin dienen kann. Káyra war mir von Beginn an sehr sympathisch und ich konnte wirklich mit ihr mitfühlen. Es dauert nicht lange, bis sie für Semar, ihren Priester, Gefühle entwickelt.
Semar ist dafür auserwählt worden, an ihrer Seite zu stehen, sie auf ihre große Aufgabe vorzubereiten und sie zu beschützen. Von Beginn an hat Semar eine sehr geheimnisvolle Seite an sich, die ihn sehr interessant macht. Nach und nach erfährt man mehr über ihn und seine Vergangenheit. Dennoch bleiben einige Fragen offen, wodurch das ganze sehr spannend bleibt.
Auch Káyras genaue Aufgabe und Bestimmung kommt Stück für Stück ans Licht und es wird immer klarer, dass sie etwas Besonderes ist und es dennoch nicht leicht haben wird. Semar versichert ihr mehrmals, dass er sie nicht sterben lassen will, allerdings wird deutlich, dass die beiden eine schwere, spannende Reise vor sich haben.

Neben Káyra und Semar, der ein verstoßener Prinz der Fae ist, werden auch mit weiteren Charakteren schöne Fantasyelemente eingeführt. Sowohl die Hohe Priesterin Inei, als auch Cayem und Ayleen, bringen besondere Fähigkeiten mit sich. Außerdem wird Káyra bei der Suche nach ihren besonderen Kräften von einem Elb namens Thorson unterstützt.

Bettina Auer hat einen wirklich angenehmen, leichten Schreibstil, der einen flüssig durch das Buch führt. Ich kam wirklich schnell in das Buch rein und war sehr gespannt darauf, die Hintergründe der Geschichte zu erfahren und auch die Charaktere besser kennenzulernen. Jeder hat auf seine Weise etwas besonderes an sich, was ihn interessant wirken lässt und den Leser neugierig macht. Lediglich einige Szenen zwischen Káyra und Semar gingen mir zu schnell und waren für mich damit nicht immer nachzuvollziehen, da auch die Dialoge dort etwas kurz kamen.

#Fazit
Die Einführung in die Geschichte war wirklich schön geschrieben und es macht Spaß, mehr über die Welt und die Bestimmung von Káyra zu erfahren. Ein sehr offenes Ende lässt mich gespannt und neugierig auf Teil 2 warten. Fantasyfans kann ich den Auftakt dieser Reihe sehr ans Herz legen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.