rezension

Schnee und Orchideen | Britta Strauss

Schnee und Orchideen (Band 2) | Britta Strauss | 414 Seiten | Drachenmond Verlag | Softcover 14,90€ ; eBook 4,99€ | ISBN 978-3-95991-095-8 
 Kaufen: → Verlag ; → Amazon

– !ACHTUNG! Diese Rezension könnte Spoiler enthalten, falls ihr “Indigo und Jade” noch nicht gelesen habt. –

Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch beendet habt, aber mit dem Kopf noch so sehr in dieser Welt hängt, dass ihr nicht abschalten könnt? So erging es mir, als ich das Wort ENDE in Schnee und Orchideen gelesen habe. Es ist der zweite Band zu Indigo und Jade von der Autorin Britta Strauss. Diese Duologie hat es geschafft, unter meine bisherigen Jahreshighlights 2017 und meine Lieblingsbücher zu kommen.

#Cover:
Schon das Cover von Indigo und Jade hat mich begeistert. Die beiden Cover passen perfekt zueinander, sie sehen einfach toll nebeneinander aus und die Gesichter von – vermutlich – Indigo und Jade sind schön und passend zum Inhalt in Szene gesetzt.

#Klappentext:
Die Liebe eines Magiers ist das hellste Licht und die tiefste Dunkelheit.
Wüstendrachen, tödliche Orchideenwälder, Nebelwale und Feuervögel. Ihre Reise an Indigos Seite führt Jade durch legendäre Reiche und zeigt ihr Wunder, die all ihre Träume übersteigen. Doch unerbittlich neigt sich ihre gemeinsame Reise den Ende entgegen. Von Tag zu Tag wird der Gedanke an Indigos Verlust unerträglicher. Wird sie in der Lage sein, den Preis für seine Erlösung zu zahlen? Wird ihr das Unmögliche gelingen? Plötzlich steht Jade vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. Und während die Liebe das Band zwischen ihr und Indigo unerbittlich fester webt, ergreift Königin Scylla die Chance, auf die sie lange gewartet hat.

#Meine Meinung
Nach dem nervenzerreißenden Cliffhanger in Band 1, habe ich gleich nach dem ich das Buch ausgepackt habe angefangen zu lesen. Die Gestaltung ist – wie ich es vom Drachenmond Verlag gewohnt bin – super schön und zeigt einige der vielen Wesen, die Indigo und Jade auf ihrer Reise begegnen. Außerdem gibt es gleich am Anfang eine schöne Weltkarte, an der man sich super orientieren kann.

Die Erzählung beginnt nahtlos mit der Szene, mit der Band 1 geendet hat. Somit war die Spannung vom ersten Wort an wahnsinnig hoch, besonders durch Jades Perspektive auf die Ereignisse. Dabei sei gleich gesagt, dass die durch Überschriften gekennzeichneten Perspektivenwechsel immer genau den passenden Blickwinkel auf die Geschichte geben. Somit kann man sich in die sehr liebevoll ausgearbeiteten Charaktere (und das trifft wirklich auf jeden Einzelnen zu!) sehr leicht hineinfühlen und die Gedanken und Handlungen nachvollziehen. Es ist außerdem sehr hilfreich, um den Durchblick zwischen den vielen Personen und jeweiligen Aufenthaltsorten zu behalten. Dabei ist auch hin und wieder ein zurückblättern zu der Karte auf den ersten Seiten sehr nützlich.

In Schnee und Orchideen entwickelt sich die Beziehung zwischen Indigo und Jade sehr positiv weiter, es entsteht eine sehr innige und bezaubernde Verbindung zwischen den beiden. Wie die Autorin es schon im Vorwort verspricht, kommen auch ihre romantischen Szenen absolut nicht zu kurz. Für meinen Geschmack war es sogar fast schon zu viel, aber da ich absolut vernarrt in ihre Liebe war, konnte ich gut darüber hinwegsehen und habe den beiden jeden Augenblick zusammen aus tiefstem Herzen gegönnt.
Auch einige andere Charaktere kommen in dieser Hinsicht nicht zu kurz.

Aber wie es sich gehört, ist es nicht immer leicht für die beiden. Auf der langen Reise mit ihren Gefährten (Ischme, die Opalfüchsin und Palili haben sich hier besonders in mein Herz gestohlen!) sind sie vielen Gefahren ausgesetzt und treffen auf außergewöhnliche, zauberhafte Wesen – und dabei ist es nicht immer einfach, gut und böse zu unterscheiden.

Die Autorin versteht es mit ihren Worten klare Bilder in den Köpfen zu erschaffen, welche sich nach und nach zu einem ganzen Film vor dem inneren Auge abspielen. Jeden Charakter, jedes Gebirge, ob Drachen, Einhörner oder Nebelwale, alles wird mit schönen Details beschrieben und es entsteht nicht bloß eine Geschichte, sondern ein ganz eigenes, “fantastisches Reich”.

#Fazit
Ich habe mich absolut in die Welt von Indigo und Jade verliebt, mit jedem einzelnen Detail, welche von Britta Strauss wunderbar eingearbeitet wurden. Wie schon gesagt – für mich ist es mehr als eine Geschichte, die ganze Welt wird mir noch lange in Erinnerung bleiben. Für jeden Fantasy-Fan ist diese Duologie ein muss, Drachen, Hexer, Flüche, Einhörner, es ist von allem etwas dabei.

Loading Likes...

1 thought on “Schnee und Orchideen | Britta Strauss”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.